Online-Elternbefragung: Schutz vor sexuellem Missbrauch in Kitas und Schulen  

  • Online-Elternbefragung: Schutz vor sexuellem Missbrauch in Kitas und Schulen

Fragen Sie nach. Machen Sie mit.

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs

Johannes- Wilhelm  Rörig Johannes-
Wilhelm Rörig

Heranwachsende Generationen besser vor sexuellem Missbrauch zu schützen, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der sich Politik und Gesellschaft, jede und jeder Einzelne, stellen müssen. Kaum etwas kann das Leben und die Entwicklung eines Menschen so schwer belasten, wie sexueller Missbrauch in der Kindheit. Oft sind es nahestehende Personen, die diese zutiefst verletzenden Taten begehen, Personen, zu denen das Kind Vertrauen hat.

Kinder und Jugendliche müssen an allen Orten vor sexuellem Missbrauch geschützt sein. Dies gilt für Institutionen ebenso wie für das familiäre Umfeld. Mit der Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ soll die Gesellschaft stärker für das Thema sensibilisiert werden. Kitas, Schulen, Heime, Sportvereine, Kirchengemeinden und viele weitere Einrichtungen, in denen Mädchen und Jungen Erwachsenen anvertraut sind, sollen aktiviert werden, Schutzkonzepte einzuführen und konsequent anzuwenden. Gleichzeitig sollen Mütter, Väter und Fachkräfte ermutigt werden, Konzepte zu Prävention und Intervention in den Einrichtungen ihrer Kinder aktiv nachzufragen.

Lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen setzen und dazu beitragen, dass sich Kinder und Jugendliche in Räumen aufhalten, in denen Sie vor sexueller Gewalt geschützt sind.

Johannes- Wilhelm  Rörig

Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs

Informationen für Eltern und Fachkräfte

Kostenfreie Materialien zur Kampagne

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch

des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs:

0800 2255530

(kostenfrei und anonym)

Hilfeportal Sexueller Missbrauch

Duisburg setzt auf Schutzkonzepte

„Kein Raum für Missbrauch“ – dieses Motto gilt ab sofort auch in Duisburg. Fachkräfte von städtischen Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit haben gemeinsam mit dem Jugendamt eine Arbeitshilfe erstellt, die künftig die Einführungen von Schutzkonzepten in Einrichtungen, denen Kinder und Jugendliche anvertraut sind, weiter befördern soll.

Missbrauchsbeauftragter veröffentlicht „Handbuch Schutzkonzepte sexueller Missbrauch“

Das Handbuch zeigt Fachkräften anhand von zahlreichen Praxisbeispielen Möglichkeiten auf, wie die Einführung von Schutzkonzepte gegen sexualisierte Gewalt an Mädchen und Jungen in Einrichtungen gelingen kann.

Nein zu Rechtsextremismus

Auch im Internet versucht die rechtsextreme Szene über das Thema „sexueller Kindesmissbrauch“ ihr Gedankengut zu verbreiten. Von dieser Instrumentalisierung distanziert sich die Kampagne „Kein Raum für Missbrauch“ ausdrücklich. Weitere Informationen und Beratung zum Thema finden Sie auf der Website der Amadeu Antonio Stiftung.

Stimmen zur Kampagne

» Kinder sind unsere Zukunft und unsere Verantwortung. Wir wollen Ihnen eine sichere, eine behütete Kindheit schenken - und sie von Gefahren fern halten. Das ist eine gemeinsame, eine gesellschaftliche Aufgabe. Niemand darf weg schauen, wenn das Wohl von Kindern im Spiel ist. Diese Kampagne sensibilisiert und informiert - und leistet deshalb einen wichtigen Beitrag zum Schutz unserer Kinder. «

Dr. Philipp Rösler, FDP, Bundesminister a.D.